Mittwoch, 23. Mai 2018

Margarete Bause: Merkel muss sich für Liu Xia einsetzen

PRESSEDIENST
» PRESSEMITTEILUNG

 
19. WP - 23.05.2018

 

 

Merkel muss sich für Liu Xia einsetzen

 

Zur Reise von Bundeskanzlerin Angela Merkel nach China erklärt Margarete Bause, Sprecherin für Menschenrechtspolitik und humanitäre Hilfe:

 

Die chinesische Regierung untergräbt massiv grundlegende Menschenrechte und verfolgt ihre Kritiker. So steht Liu Xia, die Witwe des 2017 verstorbenen Bürgerrechtlers und Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo, unter Hausarrest, ohne einer Straftat beschuldigt zu werden. Ihr Gesundheitszustand verschlechtert sich zunehmend; es gibt Berichte, wonach sie während des Besuchs der Bundeskanzlerin an einen unbekannten Ort verbracht wurde. Wir erwarten von Frau Merkel, dass sie sich bei Staatspräsident Xi Jingping mit dem gleichen Nachdruck für eine Ausreiseerlaubnis Liu Xias und die Achtung der Menschenrechte in China einsetzt, wie sie es für die Belange deutscher Unternehmen tut.

 

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

 

Pressestelle
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

im Deutschen Bundestag
Dorotheenstraße 101, 10117 Berlin
T: +49 (30) 227 57211
presse@gruene-bundestag.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Kommentare: