Donnerstag, 17. Mai 2018

Kai Gehring: Deutschlandstipendium: Ladenhüter endlich einstellen

PRESSEDIENST
» PRESSEMITTEILUNG

 
19. WP – 17.05.2018

 

Deutschlandstipendium: Ladenhüter endlich einstellen
 
Zur heute erschienenen Förderstatistik 2017 des Statistischen Bundesamts, wonach nur 0,9 Prozent der Studierenden Deutschlandstipendien erhalten, erklärt Kai Gehring, Sprecher für Forschung, Wissenschaft und Hochschule:
 
Das Deutschlandstipendium ist Ladenhüter Nummer 1 von Bildungsministerin Karliczek. 2017 haben exakt 419 Studierende mehr als 2016 ein Deutschlandstipendium erhalten – die Förderquote verharrt bei mickrigen 0,9 Prozent. Sämtliche Ausbauziele wurden krachend verfehlt. Jahr für Jahr verfallen zweistellige Millionenbeträge, die für das Deutschlandstipendium reserviert sind, während das BAföG verkümmert. Für einen so kolossalen Misserfolg sollten keine Steuergelder mehr fließen.
 
Das Deutschlandstipendium trägt insgesamt nicht zur sozialen Öffnung unserer Hochschulen bei. Umsteuern in Richtung einer verlässlichen Studienfinanzierung und einer Stärkung der Begabtenförderwerke ist die einzig sinnvolle Konsequenz.
 
Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher
 

Pressestelle
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

im Deutschen Bundestag
Dorotheenstraße 101, 10117 Berlin
T: +49 (30) 227 57211
presse@gruene-bundestag.de

 
 
 
 
 
 
 
 

Keine Kommentare: