Mittwoch, 9. Mai 2018

BMU Pressedienst Nr. 095/18 -- Klimaschutz/Bildung

Berlin, 9. Mai 2018

Klimaschutz/Bildung
Bundesumweltministerium startet Fahrradkino-Tour
KLAK: Klima-Aktions-Kinos bringen mit Muskelkraft Filme zum Klimaschutz auf
die Leinwand

Heute startet in Kiel eine bundesweite-Fahrradkino-Tour. Auf zehn
Fahrrädern wird die Energie für das Kino-Event von den Zuschauerinnen
und Zu-schauern selbst erzeugt. Das Bundesumweltministerium fördert das
Projekt „Klima-Aktions-Kinos (KLAK)" im Rahmen der Nationalen
Klimaschutzinitiative (NKI). Durch Fahrradkino-Aktionen soll
klimafreundliche Mobilität buchstäblich erfahrbar gemacht werden.

Gezeigt werden Klimakurzfilme, die im Rahmen des KLAK-Projektes produziert
wurden. Ein Ideen-Wettbewerb hatte hierfür junge Menschen im Alter von 14
bis 25 Jahren zur Einreichung von Drehbuch-Ideen aufgerufen. In den
darauffolgenden Monaten entstanden u.a. in Kooperation mit der
Filmuniversität Babelsberg elf Kurzfilme, die ein breites Spektrum
abdecken: Von animierten Spots über Trickfilm und ein Märchendrama bis
zu Doku-Filmen.

In Kiel werden nun erstmals alle Kurzfilme öffentlich gezeigt – damit
beginnt die offizielle KLAK-Fahrradkino-Tour. Nach Kiel tourt das
Fahrradkino-Team bis September 2018 durch weitere 15 Städte und wird
unter anderem in Wuppertal, München, Leipzig, Freiburg und Berlin Station
machen. Bei den 16 Tourstopps findet jeweils ein buntes Programm mit
lokalen Partnern, aktiven Gruppen und Initiativen statt.

KLAK ist ein Kooperationsprojekt vom Unabhängigen Institut für
Umweltfragen e.V. und Solare Zukunft e.V.

Weitere Informationen und alle Tourstopp-Termine auf:
www.fahrradkino.org/die-tour
und
www.klimaschutz.de/projekt/klak-klimaaktionskino



www.facebook.com/bmu.bund

www.instagram.com/umweltministerium

www.twitter.com/bmu
----------------------------------------------------------------------------
Herausgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz
und nukleare Sicherheit, Stresemannstr. 128-130, 10117 Berlin
Redaktion: Referat Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 030 18 305-2010
E-Mail: presse@bmu.bund.de Internet: www.bmu.de/presse
Twitter: www.twitter.com/bmub Youtube: www.youtube.de/umweltministerium

----------------------------------------------------------------------------
Diese Nachricht erhalten Sie aufgrund Ihres Eintrags in unserer
Mailing-Liste. Wenn Sie diesen Service nicht mehr in Anspruch
nehmen möchten oder sich Ihre E-Mail-Adresse geändert hat, nutzen
Sie den Abmelde-Service:
www.bmu.de/newsletter-abmelden

----------------------------------------------------------------------------
Dies ist eine automatisch erzeugte E-Mail. Antworten Sie bitte nicht an
die Absenderadresse, sondern nutzen Sie für Ihre Mitteilungen das
Kontaktformular auf der Internetseite:
www.bmub.bund.de/kontakt

Keine Kommentare: