Mittwoch, 2. Mai 2018

BMU-PM: Gesucht: Nachbarschaftprojekte für den Klimaschutz

BMU-Pressedienst Nr. 088/18
Berlin, 02. Mai 2018

Klimaschutz/Kommunen
Gesucht: Nachbarschaftprojekte für den Klimaschutz
Förderaufruf „Kurze Wege für den Klimaschutz"

Ab sofort und bis zum 1. Juli 2018 können neue Projektskizzen für
Nachbarschaftsprojekte im Klimaschutz eingereicht werden. Mit dem
Förderaufruf „Kurze Wege für den Klimaschutz" unterstützt das
Bundesumweltministerium seit 2017 sogenannte Nachbarschaftsprojekte im
Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI). Antragsberechtigt sind
Kommunen, eingetragene Vereine, Genossenschaften und
Religionsgemeinschaften mit Körperschaftsstatus sowie Kooperationen
(„Verbünde") von mehreren Antragstellenden.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze: „Gesucht werden Projekte, die sich
an dem Bedarf der Nachbarschaft orientieren. Projekte, die Ressourcen
sparen oder Abfall vermeiden - dies und mehr kann durch
nachbarschaftliches Engagement vor Ort umgesetzt werden und bundesweit
Nachahmung finden."

Die Nachbarschaftsprojekte sollen Bürgerinnen und Bürger durch
vielfältige Angebote bei der klimafreundlichen Gestaltung des
Alltagshandelns unterstützen.

Informationen zu den Nachbarschaftsprojekten und den
Fördervoraussetzungen:

https://www.klimaschutz.de/nachbarschaftsprojekte
https://www.klimaschutz.de/nachbarschaften
----------------------------------------------------------------------------
Herausgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz
und nukleare Sicherheit, Stresemannstr. 128-130, 10117 Berlin
Redaktion: Referat Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 030 18 305-2010
E-Mail: presse@bmu.bund.de Internet: www.bmu.de/presse
Twitter: www.twitter.com/bmub Youtube: www.youtube.de/umweltministerium

----------------------------------------------------------------------------
Diese Nachricht erhalten Sie aufgrund Ihres Eintrags in unserer
Mailing-Liste. Wenn Sie diesen Service nicht mehr in Anspruch
nehmen möchten oder sich Ihre E-Mail-Adresse geändert hat, nutzen
Sie den Abmelde-Service:
www.bmu.de/newsletter-abmelden

----------------------------------------------------------------------------
Dies ist eine automatisch erzeugte E-Mail. Antworten Sie bitte nicht an
die Absenderadresse, sondern nutzen Sie für Ihre Mitteilungen das
Kontaktformular auf der Internetseite:
www.bmub.bund.de/kontakt

Keine Kommentare: