Donnerstag, 8. März 2018

BMUIB-PM: Startschuss für Arbeitsgruppen des Dialogforums „Wirtschaft macht Klimaschutz“

BMUB-Pressedienst Nr. 055/18
Berlin, 08. März 2018

Klimaschutz/Wirtschaft
Startschuss für Arbeitsgruppen des Dialogforums „Wirtschaft macht
Klimaschutz"

Mehr als 200 Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen, Wissenschaft und
Politik nehmen heute am Start der Arbeitsgruppen des Dialogforums
„Wirtschaft macht Klimaschutz" teil. Ziel des Dialogforums ist, die
deutsche Wirtschaft bei der Weiterentwicklung ihrer Klimaschutzmaßnahmen
zu vernetzen. Die Plattform soll Unternehmen verschiedenster
Wirtschaftsbereiche zur langfristigen Zusammenarbeit anregen. Sechs
Arbeitsgruppen decken dabei die Themenfelder Circular Economy,
Finanzbranche und Klimaschutz, Innovationen für den Klimaschutz,
Klimafreundliche Lieferketten, Klimafreundliche Logistik sowie
Unternehmensbezogene Klimaschutzziele ab.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks: „Für eine erfolgreiche
Umsetzung des Klimaschutzplans 2050 müssen wir alle Akteure erreichen –
dazu gehört auch die deutsche Wirtschaft, vom Kleinunternehmen über den
Mittelstand bis zum großen Konzern. Mir ist es wichtig, dass mit dem
Dialogforum möglichst viele Unternehmensperspektiven berücksichtigt und
einbezogen werden. Die gemeinsam erarbeiteten Lösungen können Vorbilder
sein und ein Erfolgskriterium für die Wirtschaft."

Das Dialogforum wirkt über die sechs gemeinsamen Arbeitsgruppen. Durch
einen intensiven, interdisziplinären Austausch der Teilnehmerinnen und
Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Wirtschaftsunternehmen sollen
Hemmnisse im Klimaschutz identifiziert, passende Strategien entwickelt und
ein Plan für die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen erarbeitet werden.

Unterstützt werden die Arbeitsgruppen vom Steering Committee. Dieses ist
über das gesamte Projekt hinweg das Beratungsgremium für das Dialogforum
und die Arbeitsgruppen. Mitglieder des Steering Committee sind neben
Vertreterinnen und Vertretern des BMUB und des Projektteams vor allem
Unternehmen aus der Wirtschaft.

Weitere Informationen:
Zur Plattform www.wirtschaft-macht-klimaschutz.de
Nationale Klimaschutzinitiative (NKI): www.klimaschutz.de
----------------------------------------------------------------------------
Herausgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz,
Bau und Reaktorsicherheit, Stresemannstr. 128-130, 10117 Berlin
Redaktion: Alexander Klus (verantwortlich), Nikolai Fichtner,
Stephan Gabriel Haufe, Andreas Kübler, Friederike Langenbruch und Nina
Wettern
Telefon: 030 18 305-2010
E-Mail: presse@bmub.bund.de Internet: www.bmub.bund.de/presse
Twitter: www.twitter.com/BMUB Youtube: www.youtube.de/umweltministerium

----------------------------------------------------------------------------
Diese Nachricht erhalten Sie aufgrund Ihres Eintrags in unserer
Mailing-Liste. Wenn Sie diesen Service nicht mehr in Anspruch
nehmen möchten oder sich Ihre E-Mail-Adresse geändert hat, nutzen
Sie den Abmelde-Service:
http://www.bmub.bund.de/newsletter-abmelden/

----------------------------------------------------------------------------
Dies ist eine automatisch erzeugte E-Mail. Antworten Sie bitte nicht an
die Absenderadresse, sondern nutzen Sie für Ihre Mitteilungen das
Kontaktformular auf der Internetseite:
www.bmub.bund.de/kontakt

Keine Kommentare: