Dienstag, 27. März 2018

Anton Hofreiter zur aktuellen Debatte über Fleischkennzeichnung in Deutschland

PRESSEDIENST
» STATEMENT

 

19. WP - 27.03.2018

 

 

Zur aktuellen Debatte über Fleischkennzeichnung in Deutschland erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:
 
"Während die Bundesregierung sich bei der Fleischkennzeichnung weiterhin gegen Transparenz und Tierschutz stemmt, prescht Lidl nun voran.  Selbst der Handel ist weiter als die Große Koalition, die sich laut Koalitionsvertrag mit der Ausarbeitung eines Wischi-Waschi-Labels zwei Jahre Zeit lassen will. Das ist ein Armutszeugnis für die Große Koalition. Klar ist: Es braucht eine staatliche Kennzeichnung. Wenn jetzt jede Supermarktkette ihre eigene Kennzeichnung aus dem Boden stampft, stiftet das nur Verwirrung. Einen Labeldschungel braucht niemand."

 

 

Pressestelle
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

im Deutschen Bundestag
Dorotheenstraße 101, 10117 Berlin
T: +49 (30) 227 57211 F: -56962

presse@gruene-bundestag.de

 

Keine Kommentare: