Freitag, 19. Januar 2018

BMUB-PM: Die KlimaTeller-App für Restaurants

BMUB-Pressedienst Nr. 012/18
Berlin, 19. Januar 2018

Klimaschutz/Wirtschaft
Die KlimaTeller-App für Restaurants
Bundesumweltministerium fördert Klimaschutzprojekt für die Gastronomie

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) fördert das
Bundesumweltministerium die „KlimaTeller-App". Das Projekt soll dazu
beitragen, in der Außer-Haus-Gastronomie klimafreundliche Gerichte
unkompliziert zu entwickeln und anbieten zu können. Besonders
klimafreundliche Gerichte der Restaurants, Cafés, Kantinen oder Imbisse
etc. sollen dann mit dem Klima-Teller-Label in der Speisekarte
gekennzeichnet werden können. So wird ein nachhaltiger Beitrag zur
Minderung von Treibhausgasemissionen geleistet.

Die Gastronomie kann damit Gäste ansprechen, die Wert auf saisonale,
regionale und überwiegend vegetarische Speisen legen. Denn auf einem
KlimaTeller finden sie nur Zutaten, deren Herstellung mit vergleichsweiser
geringer Treibhausgasbelastung verbunden ist. Gastronomen und ihre Gäste
werden so dabei unterstützt, die Umweltauswirkungen ihrer Ernährung zu
erkennen und ohne viel Aufwand einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.
Ein Label, das die Teilnahme an dem Projekt verdeutlicht, ermöglicht es
den Gastgebern, sich sichtbar für Nachhaltigkeit in der Ernährung zu
positionieren.

Der positive Effekt lässt sich messen: Jeder KlimaTeller muss rund 1 kg
CO2-Emmissionen gegenüber einem herkömmlichen deutschen Essen einsparen,
um in der Speisekarte gelabelt werden zu können. Das entspricht etwa
einer Autofahrt von sechs Kilometern.

Das Projekt wird von den gemeinnützigen Initiativen Greentable e.V. und
NAHhaft e.V. durchgeführt. Ansprechpartner sind Matthias Tritsch bei
Greentable e.V. (mt@greentable.de) und Doreen Havenstein bei NAHhaft e.V.
(doreen.havenstein@nahhaft.de).

Weitere Informationen zur NKI unter www.klimaschutz.de
----------------------------------------------------------------------------
Herausgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz,
Bau und Reaktorsicherheit, Stresemannstr. 128-130, 10117 Berlin
Redaktion: Alexander Klus (verantwortlich), Nikolai Fichtner,
Stephan Gabriel Haufe, Andreas Kübler, Friederike Langenbruch und Nina
Wettern
Telefon: 030 18 305-2010
E-Mail: presse@bmub.bund.de Internet: www.bmub.bund.de/presse
Twitter: www.twitter.com/BMUB Youtube: www.youtube.de/umweltministerium

----------------------------------------------------------------------------
Diese Nachricht erhalten Sie aufgrund Ihres Eintrags in unserer
Mailing-Liste. Wenn Sie diesen Service nicht mehr in Anspruch
nehmen möchten oder sich Ihre E-Mail-Adresse geändert hat, nutzen
Sie den Abmelde-Service:
http://www.bmub.bund.de/newsletter-abmelden/

----------------------------------------------------------------------------
Dies ist eine automatisch erzeugte E-Mail. Antworten Sie bitte nicht an
die Absenderadresse, sondern nutzen Sie für Ihre Mitteilungen das
Kontaktformular auf der Internetseite:
www.bmub.bund.de/kontakt

Keine Kommentare: