Samstag, 8. April 2017

BMUB Pressedienst Nr. 118/17 -- Naturschutz

BMUB Pressedienst Nr. 118/17
Berlin, 08.04.2017

Naturschutz


Trauer um Berndt Heydeman
Zum Tod des Ökologen und Umweltpolitikers Berndt Heydeman erklärt
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks:

"In Berndt Heydeman verlieren wir einen engagierten Wissenschaftler und
wichtigen Gestalter des Umwelt- und Naturschutzes. Berndt Heydeman gilt
nicht nur als Mitbegründer der Bionik, er hat auch das Thema Ökologie
auf die politische Agenda der Bundesrepublik Deutschland gesetzt. Mit viel
Leidenschaft widmete er sich der Biologie und Ökologie an Land und im
Meer. Die Ökosystemforschung wurde maßgeblich von ihm vorangebracht.
1984 gab er als Präsident des damaligen Deutschen Bundes für Vogelschutz
- dem heutigen Naturschutzbund NABU - dem ehrenamtlichen Naturschutz in
unserem Land in kürzester Zeit wichtige Impulse.

Berndt Heydeman war lange Zeit Direktor am Biologiezentrum der Universität
Kiel, bis der engagierte Sozialdemokrat 1988 das Amt des Umweltministers
in Schleswig-Holstein übernahm. 2005 erhielt er für die Gründung des
Freiluft- und Ökoparks in Nieklitz den Umweltpreis der Deutschen
Bundesstiftung Umwelt (DBU).

Meine Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden."

Weitere Informationen:
http://www.bmub.bund.de/naturschutz

----------------------------------------------------------------------------
Herausgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz,
Bau und Reaktorsicherheit, Stresemannstr. 128-130, 10117 Berlin
Redaktion: Michael Schroeren (verantwortlich), Nikolai Fichtner,
Stephan Gabriel Haufe, Andreas Kübler, Friederike Langenbruch und Nina
Wettern
Telefon: 030 18 305-2010
E-Mail: presse@bmub.bund.de Internet: www.bmub.bund.de/presse
Twitter: www.twitter.com/BMUB Youtube: www.youtube.de/umweltministerium

----------------------------------------------------------------------------
Diese Nachricht erhalten Sie aufgrund Ihres Eintrags in unserer
Mailing-Liste. Wenn Sie diesen Service nicht mehr in Anspruch
nehmen möchten oder sich Ihre E-Mail-Adresse geändert hat, nutzen
Sie den Abmelde-Service:
http://www.bmub.bund.de/newsletter-abmelden/

----------------------------------------------------------------------------
Dies ist eine automatisch erzeugte E-Mail. Antworten Sie bitte nicht an
die Absenderadresse, sondern nutzen Sie für Ihre Mitteilungen das
Kontaktformular auf der Internetseite:
www.bmub.bund.de/kontakt

Keine Kommentare: