Freitag, 18. März 2016

Nicole Maisch: Bundesrat: Wildtiere gehören nicht in den Zirkus

PRESSEDIENST
» PRESSEMITTEILUNG

 

18. WP - 18.03.2016

 

Bundesrat: Wildtiere gehören nicht in den Zirkus
 
Zum heute im Bundesrat beschlossenen Antrag, bestimmte wild lebende Tierarten im Zirkus zu verbieten, erklärt Nicole Maisch, Sprecherin für Tierschutzpolitik:
 
Der Antrag des Bundesrates ist ein gutes Signal für den Tierschutz! Wilde Tiere haben im Zirkus nichts zu suchen. Bereits zum dritten Mal hat sich der Bundesrat daher für ein Wildtierverbot im Zirkus ausgesprochen.
 
Auch die grüne Bundestagsfraktion hat bereits mehrfach ein Verbot von Wildtieren im Zirkus gefordert. Wie so oft im Tierschutz haben sich hier jedoch vor allem CDU und CSU als Bremsklotz erwiesen, sich gegen mehr Tierschutz gesträubt und damit auch CDU-regierte Länder düpiert. Ignoriert wird dabei auch, dass zwei Drittel der deutschen Bevölkerung die Haltung von Wildtieren in Zirkussen ablehnen.
 
Christian Schmidt muss endlich in die Gänge kommen, wenn er sein Versprechen wahrmachen will, dass es den Tieren am Ende dieser Wahlperiode besser gehen soll.
 
Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher
 

 

Pressestelle
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

im Deutschen Bundestag
Dorotheenstraße 101, 10117 Berlin
T: +49 (30) 227 57211 F: -56962
presse@gruene-bundestag.de

Keine Kommentare: