Montag, 11. Januar 2016

Annalena Baerbock, Kohleausstieg: Agora-Vorschläge sind ein wichtiger Aufschlag

PRESSEDIENST
» PRESSEMITTEILUNG

 


18. WP – 11.01.2016

 

Kohleausstieg: Agora-Vorschläge sind ein wichtiger Aufschlag ‎

 

Zu den Vorschlägen für einen Kohlekonsens der Denkfabrik Agora Energiewende erklärt Annalena Baerbock, Sprecherin für Klimapolitik:

 

Agora Energiewende liefert einen wichtigen Aufschlag für eine überfällige Debatte. Es braucht Druck auf die Bundesregierung, denn bisher steht Bundesumweltministerin Barbara Hendricks allein im klimapolitischen Wald der Großen Koalition. Ein Runder Tisch darf allerdings nicht „lange Bank" bedeuten, denn das Klima-Abkommen von Paris verpflichtet uns zu einem zügigen Kohleausstieg.

Jetzt heißt es Butter bei die Fische. Ein Runder Tisch zum Kohleausstieg muss den gesetzlichen Kohleausstieg vorbereiten und sich dabei zwingend an den Klimazielen orientieren. Deutschland muss schon in den nächsten 15 bis 20 Jahren raus aus der Kohle.

Angesichts der sinkenden Ausbauzahlen erneuerbarer Energien und nach wie vor zu hoher CO2-Emissionen muss der energiepolitische Stillstand überwunden werden. Wir fordern daher im Wirtschaftsausschuss die Eckpunkte zum Kohlekonsens zum Thema einer Anhörung zu machen.

 

 

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

 

Pressestelle
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

im Deutschen Bundestag
Dorotheenstraße 101, 10117 Berlin
T: +49 (30) 227 57211 F: -56962
presse@gruene-bundestag.de

Keine Kommentare: