Dienstag, 29. Dezember 2015

BMUB Pressedienst Nr. 353/15 -- Klimaschutz/Hochschulen

BMUB Pressedienst Nr. 353/15
Berlin, 29. Dezember 2015

Klimaschutz/Hochschulen


Bundesumweltministerium hilft Hochschulen beim Energiesparen

Ein neues Projekt soll Hochschulen dabei helfen, Energie zu sparen und so
den Klimaschutz voranbringen. Das Vorhaben "ECHO Energieeffizienz und
CO2-Einsparungen an Hochschulen" startet am 1. Januar und wird vom
Bundesumweltministerium in den kommenden drei Jahren mit insgesamt rund
408.000 Euro gefördert.

Ziel von ECHO ist, dass Hochschulmitarbeiter sparsamer mit Energie umgehen.
Schlüsselakteure (zum Beispiel Energie- und Umweltbeauftragte) sollen
dabei unterstützt werden, ihre Hochschule klimafreundlicher zu machen.
Dabei geht es vor allem um Verhaltensänderungen im Büro beim Heizen,
Lüften und Abschalten der Geräte.

ECHO wird von den Projektpartnern Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg,
Hochschule Fresenius Idstein und HIS-Institut für Hochschulentwicklung e.
V. gemeinsam durchgeführt. Bis dato nehmen bundesweit neun Hochschulen an
dem Projekt teil, darunter die Universitäten in Frankfurt, Kiel und
Cottbus. Das Projekt ist für weitere Hochschulen offen.

Für jede kooperierende Hochschule wird eine maßgeschneiderte
Energiesparkampagne entwickelt, die jeweils an ausgewählten
Hochschulgebäuden mit den dort tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
umgesetzt wird. In begleitenden Workshops werden die Mitglieder der
Projektteams zu "Change Agents" ausgebildet. Auf diese Weise werden die
Akteure befähigt, die Kampagne dauerhaft zu begleiten, auf andere
Hochschulgebäude auszuweiten und weitere nachhaltige
Veränderungsprozesse zu initiieren.

Alle Ergebnisse der Kampagnen werden online im ECHO-Kampagnentool
festgehalten. Auf diese Weise profitieren weitere Hochschulen dauerhaft
von den Projektergebnissen.

Weitere Informationen zur Nationalen Klimaschutzinitiative:
www.klimaschutz.de.

Weitere Informationen:
http://www.bmub.bund.de/klimaschutz

----------------------------------------------------------------------------
Herausgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz,
Bau und Reaktorsicherheit, Stresemannstr. 128-130, 10117 Berlin
Redaktion: Michael Schroeren (verantwortlich), Nikolai Fichtner,
Stephan Gabriel Haufe, Andreas Kübler und Frauke Stamer
Telefon: 030 18 305-2018
E-Mail: presse@bmub.bund.de Internet: www.bmub.bund.de/presse
Twitter: www.twitter.com/BMUB Youtube: www.youtube.de/umweltministerium

----------------------------------------------------------------------------
Diese Nachricht erhalten Sie aufgrund Ihres Eintrags in unserer
Mailing-Liste. Wenn Sie diesen Service nicht mehr in Anspruch
nehmen möchten oder sich Ihre E-Mail-Adresse geändert hat, nutzen
Sie den Abmelde-Service:
http://www.bmub.bund.de/newsletter-abmelden/

----------------------------------------------------------------------------
Dies ist eine automatisch erzeugte E-Mail. Antworten Sie bitte nicht an
die Absenderadresse, sondern nutzen Sie für Ihre Mitteilungen das
Kontaktformular auf der Internetseite:
www.bmub.bund.de/kontakt

Keine Kommentare: