Montag, 2. November 2015

BMUB Pressedienst Nr. 276/15 -- Zusammen leben/Flüchtlingsintegration

Berlin, 02. November 2015

Zusammen leben/Flüchtlingsintegration
Hendricks zeichnet Initiativen zur Flüchtlingsintegration in ländlichen
Räumen aus

Im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „Menschen und Erfolge" hat
Bundesministerin Barbara Hendricks heute 17 Bürgerinitiativen
ausgezeichnet, die sich bei der Unterbringung und Integration von
Flüchtlingen in ländlichen Regionen in herausragender Weise engagieren.
Eine unabhängige Jury wählte die Preisträger unter 265 Bewerbungen aus.
Bei der Preisverleihung dankte Hendricks den Initiativen und würdigte die
von ihnen gelebte Willkommenskultur als beispielhaft.

Barbara Hendricks: „Sie haben schnelle und spontane Hilfe geleistet und
denen langfristige Unterstützung angeboten, die dauerhaft bleiben
können. Dieses bürgerschaftliche und freiwillige Engagement, gepaart mit
Kreativität und Ideenreichtum, ist eine wesentliche Grundlage, damit es
den Zuflucht Suchenden gut geht, damit sie ein neues Zuhause finden und
dass die Integration gelingen kann. Sie sind Vorbild für viele weitere
Initiativen, die heute und in der nächsten Zeit gebraucht werden. Wir
brauchen Sie und die vielen anderen Engagierten, um Populisten und
Angstmachern entschieden entgegen zu treten. Hass und Intoleranz dürfen
in unserer Gesellschaft keinen Platz haben!"

In beispielgebender Weise kümmern sich tausende Freiwillige in kleineren
Städten und Gemeinden um Unterbringung und Versorgung für die
Flüchtlinge und erleichtern ihnen das Einleben in ein neues Umfeld.
Darüber hinaus beziehen Sie Ihre neuen Nachbarn mit vielfältigen
Aktivitäten in das gesellschaftliche Leben vor Ort ein. Davon werden auch
die Bewohnerinnen und Bewohner ländlicher Regionen auf Dauer
profitieren.

Bei dem mit insgesamt 22.000 Euro dotierten Wettbewerb wurden neun Preise
verliehen und acht Anerkennungen ausgesprochen. „Menschen und Erfolge
– in ländlichen Räumen willkommen!" ist eine Gemeinschaftsinitiative
des BMUB mit folgenden Partnerorganisationen: Deutscher Städte- und
Gemeindebund, Deutscher Landkreistag, Deutscher Bauernverband,
Zentralverband des Deutschen Handwerks, Bundesverband Garten-,
Landschafts- und Sportplatzbau, Bundesverband der Deutschen Volks- und
Raiffeisenbanken, Bund Deutscher Landschaftsarchitekten und Bundesverband
der gemeinnützigen Landgesellschaften. Ausgelobt wurde der Wettbewerb
unter dem Dach der Initiative der Nationalen Stadtentwicklungspolitik und
ist Teil der Initiative Ländliche Infrastruktur.

Weitere Informationen unter www.menschenunderfolge.de

----------------------------------------------------------------------------
Herausgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz,
Bau und Reaktorsicherheit, Stresemannstr. 128-130, 10117 Berlin
Redaktion: Michael Schroeren (verantwortlich), Stephan Gabriel Haufe,
Andreas Kübler, Jan Scharlau und Frauke Stamer
Telefon: 030 18 305-2018
E-Mail: presse@bmub.bund.de Internet: www.bmub.bund.de/presse
Twitter: www.twitter.com/BMUB Youtube: www.youtube.de/umweltministerium

----------------------------------------------------------------------------
Diese Nachricht erhalten Sie aufgrund Ihres Eintrags in unserer
Mailing-Liste. Wenn Sie diesen Service nicht mehr in Anspruch
nehmen möchten oder sich Ihre E-Mail-Adresse geändert hat, nutzen
Sie den Abmelde-Service:
http://www.bmub.bund.de/newsletter-abmelden/

----------------------------------------------------------------------------
Dies ist eine automatisch erzeugte E-Mail. Antworten Sie bitte nicht an
die Absenderadresse, sondern nutzen Sie für Ihre Mitteilungen das
Kontaktformular auf der Internetseite:
www.bmub.bund.de/kontakt

Keine Kommentare: