Freitag, 12. Juni 2015

BMUB-Pressedienst Nr. 133/15 – Bauen/Nachhaltigkeit

Berlin, 12. Juni 2015

Bauen/Nachhaltigkeit
Ansehen, Informieren, ErlebenEinladung ins Wohnhaus der Zukunft
Ab 13. Juni steht das Effizienzhaus Plus mit E-Mobilität allen Besuchern
offen

Das Haus der Zukunft könnte so aussehen: architektonisch anspruchsvoll
gestaltet, mit nachhaltigen Baustoffen errichtet, mit „intelligenter"
Haustechnik ausgestattet und Dank Wärmepumpe und Fotovoltaik
Stromproduzent für die ganze Familie samt E-Bikes und Elektroauto. Dass
dies keine Utopie ist, sondern Wirklichkeit, demonstriert das
Bundesbauministerium mit seinem Modellprojekt „Effizienzhaus Plus mit
Elektromobilität". Zwei Testfamilien haben dort je ein Jahr gewohnt und
die Praxistauglichkeit bewiesen. Ab 13. Juni 2015 lädt das BMUB unter dem
Motto „Ansehen, Informieren, Erleben" die Öffentlichkeit ein, das
Haus in Berlin-Charlottenburg zu besuchen und sich selbst ein Bild vom
faszinierenden Wohnhaus der Zukunft zu machen.

Das Haus in der Fasanenstraße 87 in Berlin wird ab dem 13. Juni 2015 von
donnerstags bis sonntags (12 bis 18 Uhr) geöffnet sein. Besucherinnen und
Besucher können sich täglich um 16 Uhr durch das innovative Gebäude
führen lassen und in praktischen Experimenten erfahren, wie diese neue
Gebäudegeneration ein Plus an Energie erzeugt. Es wird ein
abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm angeboten. Zusätzlich zu den
regulären Öffnungszeiten und Führungen, die auch speziell für Kinder
und in englischer Sprache durchgeführt werden, bietet das Effizienzhaus
Plus mit Elektromobilität monatlich besondere Themenschwerpunkte an wie
„Energieeffiziente Gebäude und Smart Homes", „Nachhaltige
Stadtentwicklung" und „Elektromobilität". Kooperationen, etwa mit
der „Langen Nacht der Wissenschaften" oder dem Tag der offenen Tür
der Bundesregierung verbinden das praxisorientierte Modellprojekt mit
anderen Events der Stadt Berlin.

Abendliche Vorträge, Sonderveranstaltungen sowie Testfahrten mit
Elektroautos und ein spezielles Kinderferienprogramm können im
Veranstaltungskalender auf folgender Website eingesehen werden:
http://www.forschungsinitiative.de/effizienzhaus-plus

Im Rahmen der Bau- und Elektromobilitätsforschung erforschte die
Bundesregierung mit dem Forschungsprojekt Effizienzhaus Plus Synergien
zwischen nachhaltigem, klimaneutralen Bauen und Mobilität. Das
architektonisch anspruchsvolle Einfamilienhaus wurde in Zusammenarbeit
zwischen dem Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren und
Professor Werner Sobek entwickelt. Die wissenschaftliche Begleitung und
Auswertung erfolgte über das Fraunhofer-Institut für Bauphysik und über
das Berliner Institut für Sozialforschung.

Das Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität erzeugt innerhalb eines Jahres
mehr Energie als eine vierköpfige Familie für den Betrieb des Hauses
benötigt. Das Plus an Energie wird gespeichert oder für das Laden von
Elektrofahrzeugen (Auto, Rad) genutzt. Das Effizienzhaus Plus ist Teil des
Netzwerks „Wohnen im Effizienzhaus Plus Standard" mit über 30
bundesweiten Modellprojekten.

Die Betreuung des Hauses und das Veranstaltungsmanagement erfolgt ab dem
13. Juni 2015 durch das Team des Zentrums für Energie, Bauen, Architektur
und Umwelt GmbH (ZEBAU). Kontakt unter: effizienzhaus@zebau.de oder
040-380384-0.

Adresse des Effizienzhauses Plus mit Elektromobilität: Fasanenstraße 87a,
10623 Berlin
Öffnungszeiten: Do - So 12-18 Uhr, Führung jeweils 16 Uhr.
Gruppenführungen: Do–So mit Anmeldung, individuell vereinbar unter
effizienzhaus@zebau.de oder 040-380384-0

Anreise mit dem ÖPNV: Station Zoologischer Garten (Bahnlinien: U2, U9, S5,
S7, S9, S75)




Das BMUB auf Twitter: @bmub

----------------------------------------------------------------------------
Herausgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz,
Bau und Reaktorsicherheit, Stresemannstr. 128-130, 10117 Berlin
Redaktion: Michael Schroeren (verantwortlich), Nikolai Fichtner, Andreas
Kübler, Nicole Scharfschwerdt und Frauke Stamer
Telefon: 030 18 305-2010
E-Mail: presse@bmub.bund.de Internet: www.bmub.bund.de/presse
Twitter: www.twitter.com/BMUB Youtube: www.youtube.de/umweltministerium

----------------------------------------------------------------------------
Diese Nachricht erhalten Sie aufgrund Ihres Eintrags in unserer
Mailing-Liste. Wenn Sie diesen Service nicht mehr in Anspruch
nehmen möchten oder sich Ihre E-Mail-Adresse geändert hat, nutzen
Sie den Abmelde-Service:
http://www.bmub.bund.de/newsletter-abmelden/

----------------------------------------------------------------------------
Dies ist eine automatisch erzeugte E-Mail. Antworten Sie bitte nicht an
die Absenderadresse, sondern nutzen Sie für Ihre Mitteilungen das
Kontaktformular auf der Internetseite:
www.bmub.bund.de/kontakt

Keine Kommentare: