Freitag, 15. August 2014

BMUB Pressedienst Nr. 136/14 -- Elektromobilität

Gemeinsame Pressemitteilung
mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, dem
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und dem
Bundesministerium für Bildung und Forschung

Neue Netzpräsenz „Schaufenster Elektromobilität" heute gestartet

Heute startet die neu gestaltete Internetseite
www.schaufenster-elektromobilitaet.org mit Informationen über alle
Projekte und die ersten Ergebnisse der vier von der Bundesregierung
initiierten „Schaufenster Elektromobilität".

Informative und übersichtlich aufbereitete Steckbriefe von mehr als 140
Projekten aus den vier Schaufensterregionen Baden-Württemberg,
Bayern/Sachsen, Berlin/Brandenburg und Niedersachsen sind über eine
nutzerfreundliche Suchfunktion schnell zu finden. Auch typische Fragen von
Nutzern an die Technik und die Alltagsanwendung von Elektrofahrzeugen
werden beantwortet. Ein Überblick über aktuelle Termine und Dokumente
zum Download ergänzt das Angebot der Webseite.

Die Fördermaßnahme „Schaufenster Elektromobilität" ist eine zentrale
Maßnahme des 2011 beschlossenen Regierungsprogramms Elektromobilität. In
den vier Schaufensterregionen beteiligen sich über 500 Projektpartner aus
Wirtschaft, Wissenschaft, Kammern, Verbänden und der öffentlichen Hand.
Der Bund unterstützt die vier Schaufenster Elektromobilität mit bis zu
180 Millionen Euro.

Ziel der Fördermaßnahme „Schaufenster Elektromobilität" ist es, in
Deutschland vorhandene Kompetenzen in den Bereichen Elektrofahrzeuge,
Energieversorgung und Verkehrssysteme in groß angelegten regionalen
Demonstrations- und Pilotvorhaben systemübergreifend zu bündeln und zu
erproben. Vor allem aber – daher der Name des Programms – soll es
Elektromobilität für Bürgerinnen und Bürger sichtbar und erfahrbar
machen.
Darüber hinaus leistet die Fördermaßnahme „Schaufenster
Elektromobilität" einen wichtigen Beitrag, um das von der
Bundesregierung und der Industrie gemeinsam verfolgte Ziel zu erreichen,
bis 2020 mindestens eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands
Straßen zu bringen.

Der neue Internetauftritt ist abrufbar unter:
www.schaufenster-elektromobilitaet.org.
Weitere Informationen zur Elektromobilität stehen auf den Internetseiten
der Ministerien zur Verfügung: www.bmwi.de; www.bmvi.de; www.bmub.de;
www.bmbf.de.

Das BMUB auf Twitter: @bmub

----------------------------------------------------------------------------
Herausgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz,
Bau und Reaktorsicherheit, Stresemannstr. 128-130, 10117 Berlin
Redaktion: Michael Schroeren (verantwortlich), Nikolai Fichtner, Andreas
Kübler, Nicole Scharfschwerdt und Frauke Stamer
Telefon: 030 18 305-2010
E-Mail: presse@bmub.bund.de Internet: www.bmub.bund.de/presse
Twitter: www.twitter.com/BMUB Youtube: www.youtube.de/umweltministerium

----------------------------------------------------------------------------
Diese Nachricht erhalten Sie aufgrund Ihres Eintrags in unserer
Mailing-Liste. Wenn Sie diesen Service nicht mehr in Anspruch
nehmen möchten oder sich Ihre E-Mail-Adresse geändert hat, nutzen
Sie den Abmelde-Service:
http://www.bmub.bund.de/newsletter-abmelden/

----------------------------------------------------------------------------
Dies ist eine automatisch erzeugte E-Mail. Antworten Sie bitte nicht an
die Absenderadresse, sondern nutzen Sie für Ihre Mitteilungen das
Kontaktformular auf der Internetseite:
www.bmub.bund.de/kontakt

Keine Kommentare: