Mittwoch, 13. August 2014

BMUB-Pressedienst Nr. 134/14 – Umwelt/Pilotprojekt

Bundesumweltministerium fördert lärmarme
Kesselwaggons zum Transport von Flüssigerdgas

Das Bundesumweltministerium fördert in einem Pilotprojekt den Bau
innovativer Kesselwaggons für den Transport von Flüssigerdgas (LNG) auf
der Schiene. Der Hamburger Waggonvermieter VTG verringert dabei
zusätzlich die Lärmbelastung, indem er die Radsätze der Waggons mit
einem speziellen lärmmindernden Anstrich versieht. Das Projekt wird mit
rund 244.000 Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm des
Bundesumweltministeriums gefördert.

Bisher ist der Transport von Flüssigerdgas nur per Schiff oder LKW
möglich. Die neuartigen Kesselwaggons der Hamburger VTG werden mit einem
vakuumisolierten Tank sowie einer speziellen Aufhängungs- und
Lagerungstechnologie ausgestattet. Der Tank ist mit einer speziellen
Isolierung versehen, mit der die erforderliche Transporttemperatur für
LNG von minus 162°C sichergestellt ist. Zwei der neuartigen Kesselwaggons
ersetzen drei LKWs.

Bei dem innovativen, lärmmindernden Anstrich der Radsätze handelt es sich
um eine spezielle abriebfeste und mechanisch beanspruchbare Beschichtung.
Die Grenzwerte der „Technischen Spezifikationen für die
Interoperabilität (TSI)" können dadurch um 2 bis 3 dB(A)
unterschritten werden. Dadurch leistet das Vorhaben einen wesentlichen
Beitrag zur Minderung der Lärmbelastung des Schienengüterverkehrs.

Mit dem Umweltinnovationsprogramm wird die erstmalige, großtechnische
Anwendung einer innovativen Technologie gefördert. Das Vorhaben muss
über den Stand der Technik hinausgehen und sollte Demonstrationscharakter
haben.

Weitere Informationen zum Förderprogramm und zum Vorhaben unter:
http://www.umweltinnovationsprogramm.de/projekte


Das BMUB auf Twitter: @bmub

----------------------------------------------------------------------------
Herausgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz,
Bau und Reaktorsicherheit, Stresemannstr. 128-130, 10117 Berlin
Redaktion: Michael Schroeren (verantwortlich), Nikolai Fichtner, Andreas
Kübler, Nicole Scharfschwerdt und Frauke Stamer
Telefon: 030 18 305-2010
E-Mail: presse@bmub.bund.de Internet: www.bmub.bund.de/presse
Twitter: www.twitter.com/BMUB Youtube: www.youtube.de/umweltministerium

----------------------------------------------------------------------------
Diese Nachricht erhalten Sie aufgrund Ihres Eintrags in unserer
Mailing-Liste. Wenn Sie diesen Service nicht mehr in Anspruch
nehmen möchten oder sich Ihre E-Mail-Adresse geändert hat, nutzen
Sie den Abmelde-Service:
http://www.bmub.bund.de/newsletter-abmelden/

----------------------------------------------------------------------------
Dies ist eine automatisch erzeugte E-Mail. Antworten Sie bitte nicht an
die Absenderadresse, sondern nutzen Sie für Ihre Mitteilungen das
Kontaktformular auf der Internetseite:
www.bmub.bund.de/kontakt

Keine Kommentare: