Mittwoch, 2. April 2014

BMUB Pressedienst Nr. 059/14 -- Naturschutz/Wald

Berlin, 2. April 2014

Naturschutz/Wald
Staatssekretärin Schwarzelühr-Sutter würdigt den „Baum des Jahres
2014"

Der „Baum des Jahres 2014" ist die Trauben-Eiche. Die Auszeichnung
durch die Silvius Wodarz-Stiftung soll auf diese wichtige heimische
Baumart aufmerksam machen. Dieses Jahr hat Bundesumweltministerin Barbara
Hendricks die Schirmherrschaft übernommen. Aus diesem Anlass pflanzte die
Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter zusammen mit
dem Neuköllner Baustadtrat Thomas Blesing heute eine Trauben-Eiche im
Berliner Volkspark Hasenheide.

„Die Trauben-Eiche ist eine Baumart, die in Berlin und Brandenburg
heimisch ist. Sie ist nicht nur für die Forstwirtschaft interessant,
sondern auch als Stadtbaum sehr geeignet. Ihre Besonderheit ist die hohe
Lebenserwartung. Von daher passt sie perfekt hier in den traditionsreichen
Volkspark Hasenheide in Berlin", sagte Schwarzelühr-Sutter.

Im Volkspark Hasenheide befindet sich seit 2009 ein Baumlehrpfad, der auch
durch eine Allee der „Bäume des Jahres" führt. Hier sind inzwischen
alle 26 Bäume des Jahres vertreten. Angelegt wurde der Lehrpfad auf
Initiative des Neuköllner Baustadtrats Thomas Blesing. Gestiftet wurde
die Trauben-Eiche vom Bund Deutscher Baumschulen.

Schwarzelühr-Sutter würdigte den Pfad als „grünes Klassenzimmer im
Herzen Berlins". „Hier können wir schauen und staunen, wie
vielfältig unsere heimischen Baumarten sind."

Seit 1989 wird seitens der Silvius Wodarz Stiftung jährlich eine Baumart
als Baum des Jahres benannt und ausgerufen. Hiermit soll auf seltene
Baumarten oder Probleme einer Baumart hingewiesen und Schönheit, Wert und
positive Wirkungen von Bäumen bewusster gemacht werden.

Das BMUB auf Twitter: @bmub

----------------------------------------------------------------------------
Herausgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz,
Bau und Reaktorsicherheit, Stresemannstr. 128-130, 10117 Berlin
Redaktion: Michael Schroeren (verantwortlich), Nikolai Fichtner, Jürgen
Maaß, Nicole Scharfschwerdt und Frauke Stamer
Telefon: 030 18 305-2010
E-Mail: presse@bmub.bund.de Internet: www.bmub.bund.de/presse
Twitter: www.twitter.com/BMUB Youtube: www.youtube.de/umweltministerium

----------------------------------------------------------------------------
Diese Nachricht erhalten Sie aufgrund Ihres Eintrags in unserer
Mailing-Liste. Wenn Sie diesen Service nicht mehr in Anspruch
nehmen möchten oder sich Ihre E-Mail-Adresse geändert hat, nutzen
Sie den Abmelde-Service:
http://www.bmub.bund.de/newsletter-abmelden/

----------------------------------------------------------------------------
Dies ist eine automatisch erzeugte E-Mail. Antworten Sie bitte nicht an
die Absenderadresse, sondern nutzen Sie für Ihre Mitteilungen das
Kontaktformular auf der Internetseite:
www.bmub.bund.de/kontakt

Keine Kommentare: