Mittwoch, 13. November 2013

PM 18-0808-13 (Koalition des Stillstands, wo Bewegung nötig wäre

PRESSEDIENST
» PRESSEMITTEILUNG NR. 18-0808-13

Datum: 13.11.2013

Koalition des Stillstands, wo Bewegung nötig wäre

Zum Gutachten des Sachverständigenrates erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

Die Wirtschaftsweisen treffen mit ihrer Überschrift genau den Kern der sich abzeichnenden Koalition: sie ist rückwärtsgewandt. Deswegen drohen zentrale Herausforderungen im Klein-Klein der Großkoalitionäre zu versanden: Aufstiegschancen für alle, ökologischer und damit zukunftsfester Umbau der Wirtschaft oder eine moderne Zuwanderungspolitik. Union und SPD greifen stattdessen lieber in die Rentenkasse, um ihre Wahlgeschenke zu finanzieren und treten damit die Generationengerechtigkeit mit den Füßen. Bei der Energiepolitik ist Rollback statt Aufbruch Programm. Union und SPD schmieden an einer Koalition des Stillstands, wo Bewegung nötig wäre.




Pressestelle
11011 Berlin

T: 030 / 227 - 5 72 12
F: 030 / 227 - 5 69 62
http://www.gruene-bundestag.de
E-Mail: presse@gruene-bundestag.de
Die Fraktionspressestelle auf Twitter: https://twitter.com/gruensprecher

Abbestellen: Mail an
Pressemitteilungen-request@mail.gruene-mail.de,
kein Betreff, Text: unsubscribe
Bestätigungsaufforderung unbearbeitet
zurück an den Absender schicken.

Keine Kommentare: