Montag, 4. November 2013

BMU-Newsletter 15/13


Wenn diese E-Mail nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.

NEWSLETTER 15/13
04. November 2013

undefinedOffshore-Windenergie: Natur- und umweltverträglicher Ausbau möglich
undefinedQuecksilberausstoß weltweit eindämmen
undefinedNeue Kommunalrichtlinie veröffentlicht
undefinedNominierungen "Blauer Engel-Preis 2013"
undefinedBundespreis Ecodesign 2013
undefinedUmweltforschungsplan 2014
undefinedNeue Vorhaben im Umweltinnovationsprogramm

 

Energiewende
Luftbildaufnahme von einem Windrad


Offshore-Windenergie: Natur- und umweltverträglicher Ausbau möglich

Parallel zum Ausbau der Offshore-Windenergie lässt die Bundesregierung die konkreten Auswirkungen auf Natur und Lebensräume in der Nordsee erforschen. Nach fünf Jahren ökologischer Begleitforschung am Offshore-Testfeld alpha ventus steht fest, dass der natur- und umweltverträgliche Ausbau der Offshore-Windenergienutzung in Deutschland möglich ist. Das Bundesumweltministerium und das Bundesverkehrsministerium haben Ende Oktober gemeinsam mit dem Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) die Ergebnisse vorgestellt. undefinedmehr

Gesundheit und Umwelt
Konferenzsaal, im Vordergrund Zuschauerreihen, im Hintergrund die Bühne

Quecksilberausstoß weltweit eindämmen

Die Bundesrepublik Deutschland hat zusammen mit über 110 Staaten, darunter Brasilien, China, Südafrika und Mexiko, sowie der EU die neue Quecksilber-Konvention der Vereinten Nationen unterzeichnet. Ziel des Abkommens ist es, den Ausstoß von Quecksilber weltweit einzudämmen und so Menschen und Umwelt vor dieser gefährlichen Substanz zu schützen. undefinedmehr

Klimaschutz
Ansicht einer Kleinstadt in einer Hügellandschaft

Neue Kommunalrichtlinie veröffentlicht

Mit Beginn des Jahres 2014 können Städte und Gemeinden wieder Zuschüsse für Klimaschutzprojekte im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative beantragen. Das Bundesumweltministerium hat die entsprechende Richtlinie novelliert. Damit ist der Startschuss für die Kommunen gefallen. Sie können jetzt anfangen, die Anträge für das nächste Jahr vorzubereiten. undefinedmehr

Produkte und Umwelt
Person steht auf der Bühne und verkündet die Nominierten.

Nominierungen "Blauer Engel-Preis 2013"

Bereits zum zweiten Mal wird im November der "Blauer Engel-Preis" verliehen. Die Auszeichnung geht an ein Unternehmen, das den Blauen Engel besonders engagiert und überzeugend zur Kommunikation einsetzt. Sie wird am 22. November im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2013 in Düsseldorf vergeben. undefinedmehr

 

Logo des Bundespreis Ecodesign 2013

Bundespreis Ecodesign 2013

Mit dem Bundespreis Ecodesign 2013 werden innovative Produkte, Dienstleistungen und Konzepte ausgezeichnet, die sowohl aus Design- als auch aus Umweltsicht überzeugen. Die 31 Nominierungen sind derzeit in einer Online-Ausstellung zu sehen. Am 11. November werden die Gewinner des Bundespreises vom BMU und Umweltbundesamt in Berlin bekanntgegeben. undefinedmehr

Forschung
Oberflächentemperaturmessungen am Receiverrohr eines Parabolrinnenkollektors

Umweltforschungsplan 2014

Der Anfang Oktober erschienene Forschungsrahmen beschreibt den erforderlichen, mittelfristigen Forschungsbedarf des BMU. Die aktuellen Forschungsvorhaben, die im Jahr 2014 beginnen sollen, sind in Form einer Übersicht im UFOPLAN 2014 aufgeführt. undefinedmehr

Förderprogramme

Neue Vorhaben im Umweltinnovationsprogramm

Mit dem Umweltinnovationsprogramm (UIP) fördert das Bundesumweltministerium die erstmalige, großtechnische Anwendung innovativer Technologien.
Die Vorhaben müssen über den Stand der Technik hinaus gehen und sollten zugleich Demonstrationscharakter haben.

Für die energie- und ressourceneffiziente Herstellung von Dekoren für die Möbel- und Holzstoffindustrie erhält die Interprint GmbH aus Arnsberg in Nordrhein-Westfalen 1.644.000 EUR. Ziel des Pilotprojektes ist es, den bisher in der Branche üblichen Tiefdruck durch Digitaldruck zu ersetzen. undefinedmehr

Für die effizientere Produktion von Aluminiumdruckgussteilen erhält die AMS Gusstechnologie GmbH aus Rudersberg in Baden-Württemberg 221.000 EUR. Mit der neuartigen Anlage zur elektromagnetischen Behandlung von Aluminiumschmelzen kann bei der Herstellung von Druckgussteilen in hohem Maße Energie und Material eingespart werden. undefinedmehr

Termine
04./05.11.2013 undefinedDialogforum "Erneuerbare Energien in Tourismusregionen", in Hausen (Bayern)
 
06./07.11.2013 undefined4. VDI-Fachkonferenz "Klärschlammbehandlung", in Dortmund
 
  12.11.2013 undefinedGreen Day: Der neue Tag der Umweltberufe für Schülerinnen und Schüler, deutschlandweit
   
11. bis 22.11.2013 undefinedInternationale Klimakonferenz COP 19, in Warschau (Polen)
   
14.11. bis 18.12.2013 undefinedAusstellung "Das Erdschollen-Archiv", in Dessau-Roßlau
   
Publikationen
Titel: Umweltkennzahlen in der Praxis - Ein Leitfaden zur Anwendung von Umweltkennzahlen in Umweltmanagementsystemen mit dem Schwerpunkt auf EMAS

Leitfaden Umweltkennzahlen in der Praxis

Umweltkennzahlen geben Auskunft darüber, wie effizient ein Unternehmen mit natürlichen Ressourcen umgeht. Anhand dieser Kennzahlen wird das Umweltengagement messbar. Der neue Leitfaden von Umweltbundesamt und Bundesumweltministerium unterstützt bei der Nutzung eines Kennzahlensystems zur Steuerung und Berichterstattung. undefinedmehr

 

Titelbild der Broschüre

Erneuerbare Energien in Zahlen

Die aktuelle Publikation gibt den Entwicklungsstand der Erneuerbaren Energien im Jahre 2012 wieder. Sie ist eine wichtige Grundlage für die Dokumentation der Energiewende und für die Energiepolitik der Bundesregierung. Die Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland, in der Europäischen Union sowie ein Überblick zum globalen Ausbau der erneuerbaren Energien bilden die Schwerpunkte der Publikation. undefinedmehr

undefinedBroschüre online bestellen

Zeitschrift UMWELT

Leserumfrage: Ihre Meinung zählt!

Die November-Ausgabe der Zeitschrift UMWELT bietet interessante Artikel u.a. zu den Themen Klimawandel, Hybridbussen in deutschen Städten sowie Wiederansiedlung von Stören in deutschen Flüssen.
undefinedJetzt kostenloses Probeabo bestellen

Nehmen Sie auch an der Leserumfrage teil und gewinnen Sie! undefinedwww.bmu.de/befragung-umwelt

Tipp des Monats
Ein Mobiltelefon mit großen Tasten und farbigem Display

Mobil kommunizieren mit dem Blauen Engel

Mehr als 90 Prozent aller Haushalte in Deutschland besaßen 2012 ein Mobiltelefon. Ökologische und soziale Produktionsbedingungen von Mobiltelefonen werden in der Öffentlichkeit intensiv diskutiert. Beim Kauf eines neuen Mobiltelefons sind die Kriterien des Blauen Engels eine gute Orientierung, wenn man Wert auf die Gesundheit und die Ressourcenschonung legt. undefinedmehr

Keine Kommentare: