Donnerstag, 17. Oktober 2013

PM 0786-13 (Bundesregierung lässt klimaschädliche Subventionen steigen)

PRESSEDIENST
» PRESSEMITTEILUNG NR. 0786/13

Datum: 17.10.2013

Bundesregierung lässt klimaschädliche Subventionen steigen

Zum Anstieg der umweltschädlichen Subventionen auf über 50 Milliarden Euro erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

Klimakanzlerin geht anders. Den Klimawandel kann man nicht aussitzen. Während der Klimawandel immer deutlicher wird, lässt die Bundesregierung die klimaschädlichen Steuersubventionen weiter steigen. Und die Union hat sich in den Sondierungsgesprächen mit uns Grünen ebenfalls völlig gegen einen Abbau dieser Subventionen gesperrt.

Dabei sind diese Subventionen doppelt schädlich: sie forcieren den Klimawandel und machen ein später erforderliches Umsteuern noch viel komplizierter. Damit bürdet Frau Merkel künftigen Generationen eine schwere Last auf. Und sie belastet heutige Haushalte ohne Not mit über 50 Milliarden Euro.




Pressestelle
11011 Berlin

T: 030 / 227 - 5 72 12
F: 030 / 227 - 5 69 62
http://www.gruene-bundestag.de
E-Mail: presse@gruene-bundestag.de
Die Fraktionspressestelle auf Twitter: https://twitter.com/gruensprecher

Abbestellen: Mail an
Pressemitteilungen-request@mail.gruene-mail.de,
kein Betreff, Text: unsubscribe
Bestätigungsaufforderung unbearbeitet
zurück an den Absender schicken.

Keine Kommentare: