Freitag, 17. Mai 2013

BMU Pressedienst Nr. 064/13 -- Blauer Engel

Berlin, 17. Mai 2013

Gemeinsame Pressemitteilung
mit dem Umweltbundesamt

Umweltzeichen Blauer Engel wird 35
Bundesumweltminister und Botschafter starten Kampagne

Seit 35 Jahren gibt das Umweltzeichen „Blauer Engel" Verbrauchern
Orientierung bei der Auswahl umweltfreundlicher Produkte. Das
Bundesumweltministerium startet aus diesem Anlass gemeinsam mit dem
Umweltbundesamt und der Jury Umweltzeichen eine Kampagne, die von der
Musikproduzentin Annette Humpe, der Moderatorin Jacqueline Roussety und
dem Schauspieler Thomas Arnold unterstützt wird. Alle drei haben sich
anlässlich des Jubiläumsjahres durch den Berliner Fotograf Jim Rakete
mit ihrer ganz persönlichen Botschaft in Szene setzen lassen.

Unterstützt werden die Botschafter von Bundesumweltminister Peter
Altmaier: „Die Kampagne ist mehr als ein Blick zurück auf 35 Jahre
Umweltzeichen. Das Umweltbewusstsein der Deutschen ist in den vergangenen
Jahren gestiegen, oftmals fühlen sich die Verbraucher angesichts einer
Fülle von Produkten aber allein gelassen. Uns ist es daher wichtig, den
Menschen eine Orientierung für nachhaltigen Konsum zu geben. Wer Produkte
mit dem Blauen Engel kauft, hat die Chance, die Zukunft im positiven Sinne
mitzugestalten."

Jochen Flasbarth, Präsident des Umweltbundesamtes, ergänzt: „Wer beim
Einkauf auf den Blauen Engel achtet, tut etwas für seine Gesundheit und
die Umwelt. Wir freuen uns, dass so viele Menschen in Deutschland dem
Blauen Engel schon seit vielen Jahren vertrauen und dies mit dieser
Kampagne so eindrucksvoll unterstützt wird."

Im Rahmen der Kampagne zum 35-jährigen Bestehen des Umweltzeichens
präsentieren Bundesminister Peter Altmaier, Thomas Arnold und Jacqueline
Roussety die ersten Kampagnen-Motive. „Wenn ich von einer Sache
überzeugt bin, packe ich gerne mit an! Und mit dem Blauen Engel ist es
ganz einfach, da kann jeder etwas für den Erhalt unserer Umwelt tun",
betont Arnold.


Wie aus der aktuellen Umweltbewusstseinsstudie hervorgeht, die zu Beginn
des Jahres vorgestellt wurde, ist für 35 Prozent der Deutschen die
Bewahrung der Umwelt eines der wichtigsten Probleme hierzulande - nach der
Wirtschafts- und Finanzpolitik, die 36 Prozent als vordringlich
bezeichnen. Gleichzeitig fühlen sich viele Verbraucher angesichts einer
Vielzahl von Angeboten überfordert. Der Blaue Engel kann hier für
Orientierung sorgen.


Der Blaue Engel:

Der Blaue Engel ist die erste und bekannteste umweltschutzbezogene
Kennzeichnung der Welt für Produkte und Dienstleistungen. Er wurde 1978
auf Initiative des Bundesministers des Inneren und durch den Beschluss der
Umweltminister des Bundes und der Länder ins Leben gerufen. Zurzeit gibt
es rund 12.000 Blauer Engel-Produkte in rund 120 verschiedenen
Produktgruppen. Nur die aus Umweltsicht besten Waren und Dienstleistungen
einer Produktgruppe erhalten den Blauen Engel.


Die Anzeigenmotive und weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.blauer-engel.de/de/blauer_engel/bilder_und_anzeigen/index.php
http://www.blauer-engel.de/de/verbraucher/index.php

Die Umweltbewusstseinsstudie finden Sie hier:
http://www.bmu.de/fileadmin/Daten_BMU/Download_PDF/Umweltinformation_Bildung/4396.pdf

----------------------------------------------------------------------------
Herausgeber: Bundesumweltministerium, Stresemannstr. 128-130, 10117 Berlin
Redaktion: Dr. Dominik Geißler (verantwortlich), Nikolai Fichtner, Jürgen
Maaß, Nicole Scharfschwerdt und Frauke Stamer
Telefon: 030 18 305-2010 Fax: 030 18 305-2016
E-Mail: presse@bmu.bund.de Internet: www.bmu.de/presse
Twitter: www.twitter.com/BMU_de Youtube: www.youtube.de/umweltministerium

----------------------------------------------------------------------------
Diese Nachricht erhalten Sie aufgrund Ihres Eintrags in unserer
Mailing-Liste. Wenn Sie diesen Service nicht mehr in Anspruch
nehmen möchten oder sich Ihre E-Mail-Adresse geändert hat, nutzen
Sie den Abmelde-Service:
http://www.bmu.de/newsletter-abmelden/

Keine Kommentare: