Dienstag, 15. Januar 2013

BMU-Pressedienst Nr. 007/13 – Verkehr/Energie/Umwelt

BMU-Pressedienst Nr. 007/13 – Verkehr/Energie/Umwelt
Berlin, 15. Januar 2013

Fünftes Deutsch-Japanisches Umweltforum eröffnet
Innovative Ansätze für eine nachhaltige Energieversorgung

Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Ursula
Heinen-Esser, hat heute in Berlin das fünfte Deutsch-Japanische
Umweltdialogforum eröffnet. Im Mittelpunkt der Konferenz stehen
intelligente Lösungen für eine nachhaltige Energieversorgung – vom
Elektroauto bis zum „Smart Home". Japan und Deutschland wollen
gemeinsam innovative Ansätze diskutieren und Potenziale zur
Zusammenarbeit erschließen. Es nehmen namhafte Expertinnen und Experten
aus Wirtschaft und Forschung beider Länder teil.

„Deutschland und Japan sind arm an klassischen Energierohstoffen, als
Hochtechnologieländer sind Wissen und Wettbewerbsfähigkeit unsere
Kernressourcen. Zugleich begreifen wir Klima- und Umweltschutz nicht als
unerreichbare Vision: Wir wollen zeigen, dass die Transformation unseres
Energiesystems wirtschaftliche und ökologische Chancen verbindet", so
Heinen-Esser. „Heute und morgen stellen Unternehmen und Forschende aus
beiden Ländern Technologien vor, die entscheidend für den Wettbewerb um
die Märkte der Zukunft sind. Kooperationen zwischen zwei Nationen, die
weltweit Maßstäbe setzen in punkto Qualität, Zuverlässigkeit und
Effizienz können hier strategische Vorteile erschließen."

Unter dem Dachthema „Energie" werden im Rahmen des wechselseitig in
Deutschland und Japan stattfindenden Forums in diesem Jahr vor allem
Hightech-Lösungen rund um das Energienetz der Zukunft vorgestellt.
Insbesondere geht es um ein intelligent gesteuertes Energiemanagement im
Zusammenspiel von Windkraft- und Solaranlagen über Gebäude bis hin zum
Elektroauto. Auf dem Programm stehen neben innovativen Ansätzen und
Produkten auch die Ergebnisse zahlreicher aktueller Feldversuche, die in
beiden Ländern intensiv vorangetrieben werden.

Das Deutsch-Japanische Umweltdialogforum wird als internationaler
Fachkongress bereits seit 2007 gemeinsam vom Bundesministerium für
Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) und der japanischen New
Energy and Industrial Technology Development Organisation (NEDO)
durchgeführt. Weitere Informationen: www.ecos-consult.com/udf2013

http://www.bmu.de/energieeffizienz
http://www.bmu.de/verkehr

----------------------------------------------------------------------------
Herausgeber: Bundesumweltministerium, Stresemannstraße 128-130, 10117
Berlin
Redaktion: Dr. Dominik Geißler (verantwortlich), Frauke Stamer, Ingo
Strube, Jürgen Maaß
Telefon: 030 18 305-2010 /-2011 /-2012 /-2014 Fax: 030 18 305-2016
E-Mail: presse@bmu.bund.de Internet: http://www.bmu.de/presse
Twitter: www.twitter.com/BMU_de Youtube: www.youtube.de/umweltministerium
----------------------------------------------------------------------------
Diese Nachricht erhalten Sie aufgrund Ihres Eintrags in unserer
Mailing-Liste. Wenn Sie diesen Service nicht mehr in Anspruch
nehmen wollen oder sich Ihre E-Mail-Adresse geändert hat, nutzen
Sie den Abmelde-Service:
http://www.bmu.de/service/newsletter/?tx_cpsbmunlsubscription_pi1[view]=info

Keine Kommentare: