Dienstag, 11. Dezember 2012

PM 1108-12 (Berufsausbildung: Werbeoffensive beseitigt Jugendarbeitslosigkeit nicht )

PRESSEDIENST
» PRESSEMITTEILUNG NR. 1108/12
Datum: 11.12.2012
Berufsausbildung: Werbeoffensive beseitigt Jugendarbeitslosigkeit nicht 
 
Zur EU-Bildungsministerkonferenz erklärt Kai Gehring, Sprecher für Bildungspolitik:
 
Selbst das beste Ausbildungssystem ist machtlos gegen massenhaft fehlende Arbeitsplätze. Ministerin Schavan erweckt mit ihrer Werbeoffensive für das deutsche duale System den falschen Eindruck, es sei ein Allheilmittel für arbeitslose Jugendliche und junge Erwachsene in europäischen Krisenstaaten.
 
Die erfreulich niedrige Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland liegt unter anderem an der guten Konjunktur und der sinkenden Zahl Ausbildungsplatzsuchender. Anstatt sich als europäische Lehrmeisterin hinzustellen, täte Schavan gut daran, die Krisensymptome des dualen Systems in Deutschland wirksam anzupacken. Denn in der Ausbildungsstatistik fehlt insbesondere die Gruppe der Lernschwächeren: Viel zu viele von ihnen verschwinden aus der Statistik, indem sie in ,,Maßnahmen" des Übergangssystems geparkt werden.


Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher



Pressestelle
11011 Berlin

T: 030 / 227 - 5 72 12
F: 030 / 227 - 5 69 62
http://www.gruene-bundestag.de
E-Mail: presse@gruene-bundestag.de
Die Fraktionspressestelle auf Twitter: https://twitter.com/gruensprecher

Abbestellen: Mail an
Pressemitteilungen-request@mail.gruene-mail.de,
kein Betreff, Text: unsubscribe
Bestätigungsaufforderung unbearbeitet
zurück an den Absender schicken.

Keine Kommentare: