Mittwoch, 24. Oktober 2012

PM 0922-12 (Aigner muss für Sicherheit bei Smartphones sorgen)

PRESSEDIENST
» PRESSEMITTEILUNG NR. 0922/12

Datum: 24.10.2012

Aigner muss für Sicherheit bei Smartphones sorgen

Zur Vorstellung einer Verbraucher-Umfrage zur Sicherheit von Smartphones durch Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner erklären Nicole Maisch, Sprecherin für Verbraucherschutz, und Konstantin von Notz, Sprecher für Innen- und Netzpolitik:

Verbraucherinnen und Verbraucher fühlen sich bei der Nutzung von Smartphones nicht ausreichend geschützt und informiert. Mit dem fehlenden Vertrauen haben sie vollkommen Recht. Denn Vertrauen verdient nur, wer substantielle Anstrengungen für mehr IT-Sicherheit und Datenschutz vorweisen kann. Gegenwärtig ist Sicherheit für Unternehmen nur ein Faktor unter vielen. Die Sicherheitsstandards insbesondere in Bezug auf persönliche Daten wie Kontoverbindung, Telefonnummern, Netzwerke sind alles andere als ausreichend.

Bei den derzeitigen Unsicherheiten kann man nur jedem davon abraten, das Handy auch für Bankgeschäfte oder andere Bezahlmöglichkeiten zu nutzen. Auch beim Verwenden von Apps ist Vorsicht geboten, da auch darüber teilweise sensible private Daten abgefangen werden können.

Das Ausspionieren und Verwenden von persönlichen Daten muss endlich eingeschränkt werden. Verbraucherinnen und Verbraucher müssen selbst darüber entscheiden können, zu welchen Informationen und Daten sie den Zugang erlauben wollen. Dementsprechend müssen auch die Voreinstellungen der Geräte und Apps konzipiert sein. Hier müssen sowohl die Hersteller endlich ihrer Verantwortung gerecht werden. Von Ministerin Aigner bedarf es mehr als warmer Worte. Privacy by Design und präventiver Datenschutz müssen gesetzlich festgeschrieben und im Rahmen der EU-Datenschutzgrundverordnung verankert werden.


Pressestelle
11011 Berlin

T: 030 / 227 - 5 72 12
F: 030 / 227 - 5 69 62
http://www.gruene-bundestag.de
E-Mail: presse@gruene-bundestag.de
Die Fraktionspressestelle auf Twitter: https://twitter.com/gruensprecher

Abbestellen: Mail an
Pressemitteilungen-request@mail.gruene-mail.de,
kein Betreff, Text: unsubscribe
Bestätigungsaufforderung unbearbeitet
zurück an den Absender schicken.

Keine Kommentare: