Dienstag, 20. Dezember 2011

PM 1162-11, (Weltmädchentag: Recht auf körperliche Unversehrtheit und Bildung)

PRESSEMITTEILUNG der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

NR. 1162
Datum: 20. Dezember 2011

Weltmädchentag: Recht auf körperliche Unversehrtheit und Bildung

Zum Beschluss der UN, einen Weltmädchentag einzurichten, erklären Uwe Kekeritz, Sprecher für Gesundheit in Entwicklungsländern, und Monika Lazar, Sprecherin für Frauenpolitik:

Es freut uns sehr, dass die Vereinten Nationen dem interfraktionellen Antrag des deutschen Bundestags, den Forderungen anderer Länder und NGOs auf Einrichtung eines Weltmädchentags nachgekommen ist. Er wird künftig daran erinnern, dass jedes Mädchen ein Recht hat, auf körperliche Unversehrtheit und Entfaltung durch Bildung.

Frauen und Männer müssen sich weltweit auf Augenhöhe begegnen können. Der Grundstein dafür wird bereits im Kindesalter gelegt. Wir brauchen starke Mädchen, die in Würde aufwachsen.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: http://twitter.com/#gruensprecher

 


(c) Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Pressestelle
11011 Berlin

T: 030 / 227 - 5 72 12
F: 030 / 227 - 5 69 62
http://www.gruene-bundestag.de
eMail: presse@gruene-bundestag.de

Abbestellen: Mail an
Pressemitteilungen-request@mail.gruene-mail.de,
kein Betreff, Text: unsubscribe
Bestätigungsaufforderung unbearbeitet
zurück an den Absender schicken.

Keine Kommentare: