Dienstag, 20. Dezember 2011

Nord-Süd Politik 3/2011

Probleme bei der Darstellung?  » Diesen Newsletter online betrachten
Logo der Bundestagsfraktion

Nord-Süd Politik 3/2011

Liebe entwicklungspolitisch Interessierte, liebe Freundinnen und Freunde,

mit der Busan-Konferenz zur Wirksamkeit der Entwicklungszusammenarbeit und dem Weltklimagipfel in Durban geht das Jahr mit zwei internationalen Großkonferenzen zu Ende. Beide Gipfel haben gezeigt: Der Block der Schwellenländer zerfällt zusehends, aber auch die Industrieländer sind nicht in der Lage, bei wichtigen Punkten, wie etwa dem 2-Grad-Ziel oder Transparenzverpflichtungen in der EZ, eine gemeinsame Position zu vertreten. Die Europäische Union und die Bundesregierung müssen eine Vorreiterrolle für Globale Gerechtigkeit einnehmen. Nur so können auch andere Staaten davon überzeugt werden, dass mehr für Entwicklung und mehr gegen den Klimawandel getan werden muss. Mit dem Haushalt 2012 hat sich die Bundesregierung aber endgültig davon verabschiedet, das 0,7%-Ziel für Entwicklungszusammenarbeit bis 2015 zu erreichen. Auch innovative Ansätze, die Entwicklung und Klimaschutz vereinen, etwa die Förderung des ITT-Yasuní-Vorhabens in Ecuador, bremst die Bundesregierung durch ihren Boykott aus. Eine herbe Enttäuschung!

In dieser Ausgabe lesen Sie / lest Ihr:

  • Elektroschrott: Wertvoll und gefährlich
  • Durban: Chance für Klimagerechtigkeit vertan
  • 0,7-Prozent-Ziel: Bekenntnisse sind nicht genug, Frau Merkel!
  • Brasilien: Waldgesetz konterkariert Klimaziele
  • Busan-Konferenz zur Wirksamkeit der EZ hinterlässt viele alte und neue Baustellen
  • Kampf um die Wahlen im Kongo und die Bundesregierung schweigt
  • Entwicklungsfinanzierung: Letzte Chance für ein Zeichen globaler Gerechtigkeit verpasst!
  • Haushalt 2012: Enttäuschung für Ecuador
  • Hungersnot in Ost- und Westafrika
  • G20-Gipfel: Krisenreaktion statt vorausschauender Regulierung
  • Weltbevölkerung: 7 Milliarden in der "Einen Welt
  • Landgrabbing: Umgang mit Land, Fischgründen, Wald

Wir wünschen allen erholsame Weihnachtstage und einen guten Start ins Neue Jahr!

Elektroschrott  12. Dezember 2011  
Elektroschrott

Elektroschrott: Wertvoll und gefährlich

Jedes Jahr werden Millionen Handys, Computer und Fernseher verkauft. Die sichere, fachgerechte und ressourceneffiziente Verwertung unseres Elektroschrotts ist aber nach wie vor ein Problem.  » mehr



Weltklimakonferenz  12. Dezember 2011  

Durban: Chance für Klimagerechtigkeit vertan

Tausende haben in Durban für mehr Klimagerechtigkeit demonstriert. Sie forderten konkrete finanzielle Zusagen der Industrieländer, damit der Grüne Klimafonds seine Arbeit aufnehmen kann. Dieser soll die Entwicklungsländer bei der Anpassung an den Klimawandel unterstützen. Viele arme Länder leiden schon heute massiv unter der Erderwärmung.  » mehr



0,7-Prozent-Ziel  8. Dezember 2011  
© chris74 - Fotolia.com

Bekenntnisse sind nicht genug

Bei ihrem Besuch im Entwicklungsausschuss am 30. November betonte die Bundeskanzlerin die Bedeutung der Entwicklungszusammenarbeit, gerade in Zeiten globaler Krisen. Deutlich wurde, dass die Bundesregierung zu wenig tut, um das 0,7-Prozent-Ziel bis 2015 zu erreichen.  » mehr



Regenwald  5. Dezember 2011  
Yasuní-Nationalpark (von ggallice, flickr.com, CC BY 2.0)

Waldgesetz konterkariert Klimaziele

Während die internationale Gemeinschaft in Durban um ein neues Abkommen für den Klimaschutz ringt, leitet Brasilien gravierende Rückschritte für den Schutz des brasilianischen Regenwaldes ein. Bisherige Erfolge im Waldschutz sind gefährdet. Noch kann das Gesetz verhindert werden.  » mehr



Entwicklungszusammenarbeit  1. Dezember 2011  
Mehrere Nationalflaggen

Busan-Konferenz hinterlässt viele alte und neue Baustellen

In Busan hat bis Anfang Dezember die wichtigste entwicklungspolitische Konferenz des Jahres stattgefunden. PolitikerInnen und VertreterInnen aus der Zivilgesellschaft aus 130 Ländern diskutierten die Wirksamkeit der Entwicklungszusammenarbeit und die Integration neuer Akteure.  » mehr



Kongo  28. November 2011  

Kampf um die Wahlen im Kongo und die Bundesregierung schweigt

Am 28. November 2011 wird in der Demokratischen Republik Kongo gewählt. Doch auf den letzten Metern war der Wahlkampf durch die Angriffe auf Wahlkampfveranstaltungen, Überfälle und willkürliche Festnahmen geprägt. Während alle gebannt auf die Wahlen in Ägypten und Tunesien blicken, ist das Interesse der Bundesregierung am Demokratisierungsprozess in der DRK deutlich erlahmt.  » mehr



Entwicklungsfinanzierung  23. November 2011  

Letzte Chance für ein Zeichen globaler Gerechtigkeit verpasst!

Der Haushalt zeigt, dass die Bundesregierung entgegen ihrer Rhetorik nicht gewillt ist, zu ihrem internationalen Versprechen zu stehen: 0,7% des Bruttonationaleinkommens für Armutsreduzierung, Nachhaltigkeit und zivile Konfliktprävention bereit zu stellen.  » mehr



Haushalt 2012  18. November 2011  

Enttäuschung für Ecuador

Die Unterstützung für Yasuní erreichte vor der entscheidenden Sitzung des Haushaltsausschusses ihren vorläufigen Höhepunkt. Umso enttäuschender sind die Ergebnisse: Deutschland wird keine Gelder in den Treuhandfonds einzahlen.  » mehr



Humanitäre Hilfe  17. November 2011  
Menschen in Kenia essen auf sandigem Boden

Hungersnot in Ost- und Westafrika

Auch wenn die Hungersnot am Horn von Afrika aus dem Blick der Öffentlichkeit verschwunden ist, hat sich die Situation keinesfalls verbessert. Im Gegenteil verschärft sich die Situation derzeit durch die angespannte Sicherheitslage sowie die einsetzende Regenzeit und damit verbundene schnelle Verbreitung von Seuchen. Gleichzeitig drohen im Sahel und im Südsudan die nächsten Hungerkatastrophen.  » mehr



G20-Gipfel  7. November 2011  
Linz Ellinas/flickr (CC BY 2.0)

Krisenreaktion statt vorausschauende Regulierung

Die Griechenland-Krise und der Euro standen auf dem G20-Gipfel in Cannes im Vordergrund. Dringliche Regulierungsfragen der Finanzwirtschaft wurden aber auch bei diesem G 20-Gipfel nicht beantwortet.  » mehr



Weltbevölkerung  28. Oktober 2011  
Menschenmassen am Wasser

7 Milliarden in der „Einen Welt“

Die Weltbevölkerung überschritt am 31. Oktober 2011 offiziell die sieben Milliarden-Grenze. Wir müssen den Wohlstand fairer verteilen und global für eine sozial-ökologische Transformation eintreten, ansonsten wird unser Planet nicht überleben.  » mehr



Landgrabbing  26. Oktober 2011  

Umgang mit Land, Fischgründen und Wald

Seit zwei Jahren arbeitet die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen an freiwilligen Leitlinien. Sie sollen unter anderem dem Ausverkauf riesiger Landflächen Einhalt gebieten. Thilo Hoppe konnte drei wichtige Punkte einbringen.  » mehr



Newsletter Twitter » Folgen Sie uns auf Twitter!

Newsletter Facebook » Werden Sie Fan bei Facebook!

Newsletter Youtube » Der grüne Kanal bei YouTube

Newsletter flickr » Unsere Fotos bei flickr


Impressum

++ Herausgeberin ++
Bündnis 90/Die Grünen
Bundestagsfraktion
Platz der Republik 1
11011 Berlin
» http://www.gruene-bundestag.de

++ V.i.S.d.P. ++
Ute Koczy

++ An- und Abmeldung ++
In der » Rubrik Newsletter können Sie Newsletter an- und abmelden,
zwischen gestaltetem und Nur-Text-Format wechseln
und weitere Newsletter bestellen.

++ Copyright ++
Alle Beiträge sind urheberrechtlich geschützt.
(c) Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Keine Kommentare: