Montag, 27. Juni 2011

PM 0566-11, (Neue Kohlekraftwerke sind wirtschaftlicher Unsinn)

PRESSEMITTEILUNG der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

NR. 0566
Datum: 27. Juni 2011

Neue Kohlekraftwerke sind wirtschaftlicher Unsinn

Zur Anhörung zum Energiewirtschaftsgesetz im Wirtschaftsausschuss erklärt Ingrid Nestle, Sprecherin für Energiewirtschaft:

Neue Kohlekraftwerke sind vorprogrammierte Fehlinvestitionen. Denn aus Klimaschutzgründen dürfen sie in 20 Jahren kaum noch laufen. Bald schon führen Kohlekraftwerke zu Systemkonflikten mit den erneuerbaren Energien und blockieren die Energiewende. Förderprogramme für neue Kohlekraftwerke sind daher volkswirtschaftlicher Unsinn.

Dr. Felix Matthes, Sachverständiger vom Ökoinstitut, warnte im Wirtschaftsausschuss eindringlich davor, neue Kohlekraftwerke zu bauen oder gar zu fördern. Die Bundesregierung bereitet damit eine Wiederholung des Atomausstieg-Problems vor: Während die Technologie nicht mehr zeitgemäß ist, haben die Eigentümer ein starkes wirtschaftliches Interesse daran, ihre Kraftwerke so lange wie möglich weiter zu betreiben. Eine Förderung von Kohlkraftwerken setzt die falschen Anreize und torpediert den Klimaschutz.

 

" Die Fraktionspressestelle auf Twitter: http://twitter.com/#gruensprecher "


(c) Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Pressestelle
11011 Berlin

T: 030 / 227 - 5 72 12
F: 030 / 227 - 5 69 62
http://www.gruene-bundestag.de
eMail: presse@gruene-bundestag.de

Abbestellen: Mail an
Pressemitteilungen-request@mail.gruene-mail.de,
kein Betreff, Text: unsubscribe
Bestätigungsaufforderung unbearbeitet
zurück an den Absender schicken.

Keine Kommentare: