Montag, 18. April 2011

PM 0352-11, (Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung)

PRESSEMITTEILUNG der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

NR. 0352
Datum: 18. April 2011

Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung

Anlässlich der Einbringung der gemeinsamen Großen Anfrage "Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung" (Drs-Nr. 17/5541) der Fraktionen Bündnis90/Die Grünen, SPD und die LINKE erklärt Krista Sager, Sprecherin für Wissenschafts- und Forschungspolitik:

Die Bundesregierung muss das Thema Geschlechtergerechtigkeit ernsthaft angehen und die weibliche Repräsentanz in den Führungspositionen in Wissenschaft und Forschung steigern.

Ein System, in dem hochqualifizierte Frauen eher aus- als aufsteigen, kann nicht glaubhaft machen, dass es sich durch Auswahl der Besten rekrutiert.

"Die Fraktionspressestelle auf Twitter: http://twitter.com/#gruensprecher"

 


(c) Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Pressestelle
11011 Berlin

T: 030 / 227 - 5 72 12
F: 030 / 227 - 5 69 62
http://www.gruene-bundestag.de
eMail: presse@gruene-bundestag.de

Abbestellen: Mail an
Pressemitteilungen-request@mail.gruene-mail.de,
kein Betreff, Text: unsubscribe
Bestätigungsaufforderung unbearbeitet
zurück an den Absender schicken.

Keine Kommentare: