Dienstag, 16. November 2010

PM 1348-10, (Fach- und Spitzenkräfte sind für die Zukunft entscheidend)

PRESSEMITTEILUNG der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

NR. 1348
Datum: 16. November 2010

Fach- und Spitzenkräfte sind für die Zukunft entscheidend

Zur Studie des Deutschen Industrie- und Handelskammertages zum Fachkräftemangel erklärt Renate Künast, Fraktionsvorsitzende:

Für Deutschlands Zukunft sind ausreichend Fach- und Spitzenkräfte zentral. Die Bundesregierung versagt dabei auf ganzer Linie und verspielt Deutschlands Zukunft.

Die Studie zeigt ganz deutlich: Deutschland ist abgehängt. Für unseren zukünftigen Wohlstand sind zwei Dinge wichtig: Hochqualifizierte in Deutschland halten und den Zuzug ausländischer Expertinnen und Experten erleichtern. In Zeiten fehlender Fachkräfte kann es sich kein Industrieland leisten, massenhaft Hochqualifizierte ans Ausland zu verlieren, aber genau das lässt Deutschland zu. Bereits jetzt fehlen über 60.000 Wissenschaftler, Ingenieure und IT-Experten.

Was müssen wir jetzt tun? Führungskräfte und Wissenschaftler bleiben nur in Deutschland, wenn wir ihnen gute Arbeits- und Lebensbedingungen bieten. Menschen die sich einbringen und etwas bewegen wollen, dürfen keine Steine in den Weg gelegt werden.

Außerdem brauchen wir dringend ausländische Spitzenkräfte. Dazu muss die Bundesregierung schnellsten die Einkommensgrenze auf 40.000 Euro absenken und ausländische Abschlüsse unbürokratisch anerkennen. Zudem brauchen wir endlich eine echte Willkommenskultur. Spitzenkräfte ziehen sonst in andere Länder.


(c) Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Pressestelle
11011 Berlin

T: 030 / 227 - 5 72 12
F: 030 / 227 - 5 69 62
http://www.gruene-bundestag.de
eMail: presse@gruene-bundestag.de

Abbestellen: Mail an
Pressemitteilungen-request@mail.gruene-mail.de,
kein Betreff, Text: unsubscribe
Bestätigungsaufforderung unbearbeitet
zurück an den Absender schicken.

Keine Kommentare: