Donnerstag, 16. September 2010

PM 1088-10 (Mehr Raum für bürgerschaftliches Engagement)

PRESSEMITTEILUNG der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

NR. 1088
Datum: 16. September 2010

Mehr Raum für bürgerschaftliches Engagement

Zum Auftakt der Woche des bürgerschaftlichen Engagements erklären Britta Haßelmann und Kai Gehring, Mitglieder im Unterausschuss "Bürgerschaftliches Engagement":

Wir brauchen einen zivilgesellschaftlichen Wandel. Bürgerschaftliches Engagement ist eine Ressource ziviler Bürgerkultur. Es kann beflügeln und Einzelnen Raum für Einmischung geben. Unser Ziel ist es deshalb, die bunte Mischung im bürgerschaftlichen Engagement zu stärken sowie Eigeninitiative und Kreativität zu fördern. Denn ohne Input kein Output.

Die Förderung und Anerkennung von bürgerschaftlichem Engagement braucht mehr Raum in Politik und Öffentlichkeit. Dazu gehören mehr Elemente der direkten Demokratie. Öffentliche Einrichtungen und die Verwaltung müssen sich für ehrenamtliche Teilhabe öffnen. Wir brachen gesicherte institutionelle Rahmenbedingungen sowie eine stärkere Anerkennung von bürgerschaftlichem Engagement.

Wir fordern die Bundesregierung auf, die Planungen zu einem freiwilligen Zivildienst unverzüglich zu beenden, die Wehrpflicht abzuschaffen und stattdessen die Freiwilligendienste massiv auszubauen. Außerdem muss die Bundesregierung endlich darlegen, wie sie im Rahmen ihrer mehrmals angekündigten "nationalen Engagementstrategie" bürgerschaftliches Engagement fördern möchte.

 

 


(c) Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Pressestelle
11011 Berlin

T: 030 / 227 - 5 72 12
F: 030 / 227 - 5 69 62
http://www.gruene-bundestag.de
eMail: presse@gruene-bundestag.de

Abbestellen: Mail an
Pressemitteilungen-request@mail.gruene-mail.de,
kein Betreff, Text: unsubscribe
Bestätigungsaufforderung unbearbeitet
zurück an den Absender schicken.

Keine Kommentare: