Donnerstag, 24. Juni 2010

PM 0743-10, (FDP will keine Entwicklungspolitik aus einem Guss)

PRESSEMITTEILUNG der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

NR. 0743
Datum: 24. Juni 2010

FDP will keine Entwicklungspolitik aus einem Guss

Zu der Aussage von Staatssekretär Beerfeltz, die deutsche Entwicklungszusammenarbeit soll auch in Zukunft von zwei Organisationen getragen werden, erklärt Ute Koczy, Sprecherin für Entwicklungspolitik:

Mutlosigkeit aus dem Hause Niebel. Statt die Vision einer einheitlich auftretenden deutschen Entwicklungszusammenarbeit im Visier zu behalten, verabschiedet sich Staatssekretär Beerfeltz endgültig von der Entwicklungspolitik aus einem Guss. Die jetzt vorangebrachte Vorfeldreform im Rahmen der technischen Zusammenarbeit bleibt einseitig und nur eine kleine Lösung. Mit der Ankündigung aus dem Ministerium, dass die finanzielle und die technische Zusammenarbeit auch in Zukunft getrennt bleiben, ist der Sargnagel für eine einheitliche und effektive deutschen Entwicklungszusammenarbeit geliefert.

 


(c) Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Pressestelle
11011 Berlin

T: 030 / 227 - 5 72 12
F: 030 / 227 - 5 69 62
http://www.gruene-bundestag.de
eMail: presse@gruene-bundestag.de

Abbestellen: Mail an
Pressemitteilungen-request@mail.gruene-mail.de,
kein Betreff, Text: unsubscribe
Bestätigungsaufforderung unbearbeitet
zurück an den Absender schicken.

Keine Kommentare: