Mittwoch, 23. Juni 2010

PM 0734-10, (Steigerung der Tarifverdienste: gut für die Binnenkonjunktur und den europäischen Binnenmarkt)

PRESSEMITTEILUNG der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

NR. 0734
Datum: 23. Juni 2010

Steigerung der Tarifverdienste: gut für die Binnenkonjunktur und den europäischen Binnenmarkt

Zu den vom statistischen Bundesamt veröffentlichten Daten über die Tarifverdienste erklärt Beate Müller-Gemmeke, Sprecherin für Arbeitnehmerrechte:

Der Anstieg der Tarifverdienste in der Privatwirtschaft um durchschnittlich 2,7 Prozent in 2009 stärkt den Konsum und damit auch die Binnenkonjunktur in der Bundesrepublik. Nach einer langen Durststrecke, die die Beschäftigten hinter sich haben, ist dies ein erfreuliches Signal.

Positiv ist, dass die Lohnsteigerung in Deutschland im Vergleich zu vielen anderen europäischen Staaten, insbesondere Frankreich, höher ausgefallen ist. Das ist gut für den europäischen Binnenmarkt, auf dem seit Jahren erhebliche Handelsbilanzungleichgewichte existieren, die als eine Ursache für die europäische Finanzkrise gelten.

Die Lohnpolitik ist ein wichtiges Element, mit dem die Handelsbilanzungleichgewichte auf ein verträgliches Maß zurück geführt werden können. Deutschland hat im Vergleich zu anderen europäischen Nachbarstaaten einen erheblichen Nachholbedarf zur Steigerung der Löhne und damit der Lohnstückkosten. Mit dem Instrument der Lohnpolitik können die Tarifparteien zur Beseitigung der europäischen Finanzkrise beitragen.


(c) Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Pressestelle
11011 Berlin

T: 030 / 227 - 5 72 12
F: 030 / 227 - 5 69 62
http://www.gruene-bundestag.de
eMail: presse@gruene-bundestag.de

Abbestellen: Mail an
Pressemitteilungen-request@mail.gruene-mail.de,
kein Betreff, Text: unsubscribe
Bestätigungsaufforderung unbearbeitet
zurück an den Absender schicken.

Keine Kommentare: