Freitag, 21. Mai 2010

PM 0574-10, (Chiemsee-Reggae-Festival: Keine Toleranz mit Intoleranz)

PRESSEMITTEILUNG der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

NR. 0574
Datum: 21. Mai 2010

Chiemsee-Reggae-Festival: Keine Toleranz mit Intoleranz

Anlässlich der Einladung des homophoben Dancehall-Artists Sizzla zum Chiemsee-Reggae-Festival erklärt Agnes Krumwiede, Sprecherin für Kulturpolitik:

Die Veranstalter des Chiemsee-Reggae-Festivals haben nach eigenen Angaben "ganz bewusst" den Dancehall-Artist Sizzla eingeladen. Sizzla ist aufgrund seiner einschlägig homophoben Texte heftig umstritten. In seinen Songs ruft er zur Gewalt gegen Homosexuelle auf, bis hin zu deren Ermordung. Eine Einladung Sizzlas zum Chiemsee-Reggae-Festival zeugt von mangelnder Sensibilität seitens der Veranstalter und ist pure Provokation. Die Veranstalter begründen den Auftritt Sizzlas beim Chiemsee-Reggae- Festival mit dem Verweis auf die "Kunst- und Meinungsfreiheit".

Diskriminierende und menschenverachtende Inhalte dürfen nicht mit künstlerischer Freiheit gerechtfertigt und verharmlost werden.

Wir fordern die Veranstalter des Chiemsee-Reggae-Festivals auf, sich von homophoben Texten im Reggae zu distanzieren und Sizzla wieder auszuladen. Die Anhänger des Reggae in Deutschland dürfen nicht tolerieren, dass im Namen ihrer Musikkultur zum Mord an Homosexuellen aufgerufen wird. Auch in der Kultur muss gelten: Keine Toleranz mit Intoleranz.


(c) Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Pressestelle
11011 Berlin

T: 030 / 227 - 5 72 12
F: 030 / 227 - 5 69 62
http://www.gruene-bundestag.de
eMail: presse@gruene-bundestag.de

Abbestellen: Mail an
Pressemitteilungen-request@mail.gruene-mail.de,
kein Betreff, Text: unsubscribe
Bestätigungsaufforderung unbearbeitet
zurück an den Absender schicken.

Keine Kommentare: