Donnerstag, 20. Mai 2010

PM 0564-10, (FDP spielt falsches Spiel bei Telefonabzocke durch Warteschleifen)

PRESSEMITTEILUNG der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

NR. 0564
Datum: 20. Mai 2010

FDP spielt falsches Spiel bei Telefonabzocke durch Warteschleifen

Anlässlich der Ankündigung der FDP in der Presse, sich für kostenlose Warteschleifen einzusetzen erklärt Nicole Maisch, Sprecherin für Verbraucherpolitik:

Die FDP spielt ein falsches Spiel bei der Telefonabzocke durch Warteschleifen. Erst lehnt sie unseren Antrag "Verbraucherfreundliche kostenfreie Warteschleifen bei telefonischen Dienstleistungen einführen" ab und stößt gemeinsam mit der CDU/CSU die eigene Verbraucherministerin vor den Kopf, die genau dies in den Medien gefordert hatte. Und nun legt sie plötzlich ein eigenes Eckpunktepapier vor, das sich für kostenlose Warteschleifen ausspricht.

Das Hick-Hack um das Thema Warteschleifen muss endlich ein Ende haben. Im Sinne der Verbraucherinnen und Verbraucher muss die Abzocke durch teure Warteschleifen umgehend gesetzlich verboten werden. Die durchschaubare Blockadepolitik der FDP dient lediglich der Profilierung und schadet den Verbraucherinnen und Verbrauchern, die weiterhin die Zeche zahlen.


(c) Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Pressestelle
11011 Berlin

T: 030 / 227 - 5 72 12
F: 030 / 227 - 5 69 62
http://www.gruene-bundestag.de
eMail: presse@gruene-bundestag.de

Abbestellen: Mail an
Pressemitteilungen-request@mail.gruene-mail.de,
kein Betreff, Text: unsubscribe
Bestätigungsaufforderung unbearbeitet
zurück an den Absender schicken.

Keine Kommentare: