Dienstag, 13. Oktober 2009

PM 0828-09, (Neue Koalition muss berufliche Ausbildung reformieren)

PRESSEMITTEILUNG der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

NR. 0828
Datum: 13. Oktober 2009

Neue Koalition muss berufliche Ausbildung reformieren

Zu den heute veröffentlichten Ausbildungszahlen für das Berufsberatungsjahr 2009 erklärt Priska Hinz, bildungspolitische Sprecherin:

Das Berufsbildungssystem in Deutschland ist noch immer nicht krisensicher. Durch den Rückgang der Ausbildungsstellen bleiben trotz abnehmender Bewerberzahl immer noch zu viele junge Menschen ohne Ausbildung. 

240.000 jungen Menschen werden ein weiteres Jahr in Warteschleifen verbringen. Dies ist für sie ein vergeudetes Jahr, in dem sie eher Qualifikationen verlieren als neue hinzu gewinnen. Darüber hinaus ist die Ausbildungslage im Osten besonders kritisch. Gerade hier, wo es insbesondere um die Zukunftsfähigkeit der Wirtschaft und die Attraktivität für junge Menschen gehen muss, gibt es noch nicht einmal so viele Ausbildungsplätze wie Bewerber. Die Abwanderung ist damit vorprogrammiert.

Wir brauchen ein Berufsbildungssystem, das konjunkturunabhängig für qualifizierte Berufsausbildung sorgt. Das duale System muss modernisiert und an neue Herausforderungen angepasst werden. Union und FDP haben die Aufgabe, dies in ihrem Koalitionsvertrag festzulegen. Wir haben mit unserem Modell DualPlus schon einen tauglichen Vorschlag dafür gemacht.


(c) Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Pressestelle
11011 Berlin

T: 030 / 227 - 5 72 12
F: 030 / 227 - 5 69 62
http://www.gruene-bundestag.de
eMail: presse@gruene-bundestag.de

Abbestellen: Mail an
Pressemitteilungen-request@mail.gruene-mail.de,
kein Betreff, Text: unsubscribe
Bestätigungsaufforderung unbearbeitet
zurück an den Absender schicken.

Keine Kommentare: