Montag, 22. September 2008

BMU Pressedienst Nr. 201/08-Ressourcen/ Bildung

Ressourcen/Bildung
Fachtagung: Wasser – Bildung – Zukunft
Wasser als Bildungsthema für eine nachhaltige Entwicklung

Eine sichere Wasserversorgung ist in vielen Ländern nicht selbstverständlich. Auch bei uns kommt Wasser nicht einfach aus dem Hahn. Was müssen wir wissen und welche Kompetenzen braucht es, um nachhaltig mit Wasser umgehen zu können? Wie kann eine zeitgemäße Bildung zum Thema Wasser aussehen? Diesen Fragen geht heute in Hannover die Fachtagung „Wasser – Bildung – Zukunft" nach, die innerhalb der bundesweiten Aktionstage der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung von der Deutschen UNESCO-Kommission veranstaltet wird.

Im Fokus der Tagung stehen aktuelle Themen wie Sanitärversorgung und Entwicklungszusammenarbeit, die Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie, Gewässerschutz sowie der Klimawandel mit seinen immer extremeren Wetterereignissen.

In Workshops können sich die rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der schulischen und außerschulischen Bildung, der Verwaltung und der Wissenschaft über Erfahrungen mit bisherigen Bildungsansätzen austauschen und Kriterien für künftige Bildungsangebote diskutieren. Darüber hinaus informieren mehr als 30 Aussteller über aktuelle Lehr- und Lernmaterialien.

Die Tagung wird vom Bundesumweltministerium und vom Bundesentwicklungsministerium finanziell unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.bne-portal.de.


---------------------------------------------------------------
Hrsg: BMU-Pressereferat, Alexanderstraße 3, 10178 Berlin
Redaktion: Michael Schroeren (verantwortlich)
Tobias Dünow, Thomas Hagbeck, Jürgen Maaß, Frauke Stamer
Tel.: 030 / 18 305-2010. Fax: 030 / 18 305-2016
E-Mail: presse@bmu.bund.de - Internet: http://www.bmu.de/presse
---------------------------------------------------------------
Diese Nachricht erhalten Sie aufgrund Ihres Eintrags in
unserer Mailing-Liste. Wenn Sie diesen Service nicht mehr
in Anspruch nehmen wollen oder sich Ihre E-Mail-Adresse
geändert hat, klicken Sie bitte auf
https://www.bmu.de/ke/verteiler.php?weiter=change&id=29840&pass=bYiaStRv3a

Keine Kommentare: